Dienstag, 12. März 2013

Nicht allein

Seit letzter Woche bin ich ja "Die Frau mit den zwei Gehirnen", wie eine Freundin in der ersten Schwangerschaft so nett sagte.

Seit über 5 Wochen bin ich nicht mehr allein, ich bin jetzt zwei.
Und so langsam wird es auch wirklicher.


Heute habe ich seit langem mal wieder mit meiner Lieblingscousine telefoniert.
Wir schaffen es irgendwie nie regelmäßig und nehmen es uns immer wieder vor.
Als Kinder verstanden wir uns blind und haben den größten Blödsinn angestellt, den man sich nur vorstellen kann. Wir waren die Terrorkids schlechthin.
Seit wir nun groß sind, sehen wir uns leider viel zu selten. Aber im Herzen habe ich sie noch genauso wie damals, als wir gemeinsam alle Zahnpastatuben aufschnitten und fein säuberlich ausdrückten.

Ich war mir nicht sicher, ob ich ihr erzählen sollte, dass wir bald 4 sein werden.
Aber sie ist eben doch so wichtig.
Und was mich dann noch viel mehr freute.
Sie planen auch. Seit November. Und ich wünsche ihr so sehr, dass sie schnell schwanger wird und es dann auch bleiben darf.
Ich hoffe wirklich, dass ihr erspart bleibt eine lange Kinderwunschzeit durchzumachen und all die Enttäuschungen und Rückschläge erleben zu müssen.
Also drücke ich nun Daumen, dass sie ganz bald schwanger ist.

Vielleicht werden unsere Kinder ja auch gemeinsam groß, so wie wir früher.
Und treiben dann uns in den Wahnsinn.
Das wäre wundervoll.

Keine Kommentare:

Kommentar posten