Montag, 6. August 2012

Vorbereitungen

Mein Arbeitsvertrag ist unterschrieben, ich weiß wann ich anfange und wo ich hin muss.
Und nun habe ich noch einen halben Monat Zeit.

Ich bin so gespannt, wie es weitergeht.
Manchmal denke ich mir, dass ich verrückt bin, warum ich mich das traue, nochmal ganz von vorne anzufangen.
Aber die meiste Zeit freue ich mich.


Ich versuche mich darauf zu konzentrieren was kommt.


Sohnemann fragt seit einer Woche wieder oft nach einem Babybruder.
Es tut mir leid für ihn, dass es den nun erstmal nicht geben wird.
Aber wer weiß... Vielleicht hätte es ihn auch ohne diese Entscheidung nicht in der nächsten Zeit gegeben.
Mein Zyklus macht Fortschritte, darüber freue ich mich und werde das auch weiter beobachten.
Vielleicht hat er sich ja bis in 2,5 Jahren soweit eingependelt, dass das Schwangerwerden sogar schneller klappt.

Ich kann bis dahin ganz in Ruhe homöopatisch weiter machen.
Ohne Stress.
Vielleicht reicht das ja schon.

Ich kann grad hoffnungsvoller in die Zukunft schauen, so ohne Kinderwunschdruck.
Nur manchmal... Da macht es mich schon traurig, wenn ich sehe, dass Sohnemann noch weitere Jahre als Einzelkind aufwachsen wird.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir alles Gute und freue mich für dich, dass der Druck im Moment in den Hintergrund gerückt ist. Sicher eine sehr kluge Entscheidung. Habe deinen Weg hier im Blog immer mitverfolgt, nicht zuletzt, weil wir den unerfüllten Kinderwunsch für das zweite Kind gemeinsam haben.

    Viele Grüße und ich hoffe hier weiterhin von dir zu lese, auch wenn du bald sicher viel anderes um die Ohren hast :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist lieb, danke. :)

    Ja der Druck ist weg, aber natürlich kommt immer mal wieder die Frage hoch, ob es die richtige Entscheidung ist, den Kinderwunsch hinten an zu stellen. ;)
    Gerade weil wieder so viele Freunde und Bekannte ihre Schwangerschaft in den letzten Wochen bekannt gegeben haben.

    AntwortenLöschen