Donnerstag, 31. Januar 2013

ÜZ 21, Tag 22

Ich bin baff.
Vollkommen.
Das Jahr ist nicht mal einen Monat alt ....



.... und ich habe schon wieder einen Eisprung!

Wo kommt das plötzlich her?
Die Schilddrüse passt nun endlich nach Monaten wechselnder Dosierung und Einstellungsversuche.
Soll es wirklich so einfach gewesen sein?

8kg weniger und eine Schilddrüsentablette am Tag mehr und schon kommen die Eisprünge?
Jetzt muss nur noch einer von den Schwimmern sein Ziel finden.

Ich rechne einfach mal mutig mit einer guten zweiten Zyklushälfte und dem 14. Februar als mögliches Testdatum.

Ich hoffe ein Schwimmerchen trifft.
Und ich hoffe, dass meine Progesteronwerte mich dann diesen Zyklus nicht im Stich lassen.

Was kann man denn zur Gelbkörperunterstützung tun?
Gibt es irgendwelche Tees?
Ich will mir kein Utrogest holen.
Gerade ist mir das alles viel zu "invasiv".

Kommentare:

  1. Bryophyllum unterstützt die 2. Zyklushälfte :-)
    Ich hatte auch an valentinstag positiv getestet. Ich drück die Daumen

    AntwortenLöschen
  2. Entschuldige, ich habe eine doofe Frage.

    Zu welchem Arzt gehst du wegen einen Schilddrüsenproblem?

    AntwortenLöschen
  3. ich sollte eigentlich regelmäßig zum Endokrinologen, aber hier in der Nähe ist kein wirklich Guter.
    Also gehe ich zum Hausarzt und lasse dort alle relevanten Werte bestimmen.
    Die Dosierung lasse ich mir dann von meinem ehemaligen Endokrinologen bestätigen. Ein Freund der Familie, der aber sehr weit weg wohnt. Ich maile ihm die Werte und er gibt meinem Hausarzt dann eine Behandlungsempfehlung. Das haben wir nun im Herbst gemacht, nachdem drei örtliche Fachärzte zwei Jahre rumgedoktort haben, aber nie ordentliche Werte zustande brachten.
    Wie die Werte aktuell sind, weiß ich nicht.
    Ich möchte sie gerne nächste Woche beim Termin in der KiWu mit machen lassen.

    AntwortenLöschen