Sonntag, 4. November 2012

King

Ich liebe Krimisendungen.
Abends zum Abschalten, schaue ich sie gerne.
Ohne Fernseher ist die Auswahl zwar ziemlich beschränkt, weil wir nur das schauen, was danach bei den Sendern dann im Internet läuft, aber auch da kann man immer mal wieder neues entdecken.

Aktuell ist das bei mir King.
Eine Sendung, die jeden Mittwoch läuft.
Handelt von einer Kommisarin, die in der Innenrevision arbeitet und Fälle löst, die von den einzelnen Abteilungen verbockt wurden.

Naja, die Serie an sich ist eben eine Krimiserie.
Spannung, Rätseln, coole Sprüche.

Aber was mich vielleicht mehr anspricht, ist die Tatsache, dass die besagte Kommisarin versucht ein Kind zu bekommen. Und das will so gar nicht klappen.
Da tauchen all unsere Themen auf.
Hormonbehandlung, Hoffen, Bangen, Enttäuschung, negative Tests, Hormonchaos, Nebenwirkungen, Ängste, künstliche Befruchtung.

Ich bange bei dieser Serie mehr mit, ob sie wohl irgendwann schwanger wird, als ob sie ihre Fälle löst.
Wobei die auch immer wirklich spannend sind.
Ich werde auf jeden Fall weiter gucken.
Und mit ihr hoffen und bangen, ob es mit der Schwangerschaft klappt.

Und danach erst mal wieder wehmütig darüber nachdenken, dass es bei uns definitiv nicht klappen wird in nächster Zeit.
Aber den Gedanken sollte ich schnell wieder wegschieben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten